Über bio-redakteur

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat bio-redakteur, 2 Blog Beiträge geschrieben.

2020

Saubere Luft durch Einsatz von Blaualgen?
Solaga gewinnt den Bio-Gründer Wettbewerb 2020

Bönen, 23. September 2020. Die Preisträger des Bio-Gründer Wettbewerbes 2020 stehen fest. Sieben Teams aus ganz Deutschland stellten in diesem Jahr über 100 Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik ihre innovativen Ideen aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft, der Biotechnologie, Biochemie und Bioökonomie vor. Allerdings fand die Preisverleihung nicht wie gewohnt im Kompetenzzentrum Bio-Security mit anschließendem Oktoberfest statt. Aufgrund der Coronapandemie wurden die Teams und auch die Gäste ins „Digitale“ befördert. Die sieben besten Teams stellten mittels eines Präsentationsvideos ihre innovativen Ideen dem Fachpublikum vor. Über die digitale Plattform ZOOM konnte im Anschluss diskutiert und kommuniziert werden. „Auch wenn wir den direkten Kontakt zu den Wettbewerbsteilnehmern sehr schätzen, sind wir dennoch froh den Nominierten in diesen doch anderen Zeiten eine Präsentationsplattform bieten zu können“, so Dr. Christian Rose, Geschäftsführer der veranstaltenden Bio-Security Management GmbH und ergänzt: „Wir hoffen natürlich sehr, dass wir im nächsten Jahr wieder mit allen Gästen und Gründern hier im Kompetenzzentrum feiern dürfen.“

1. PLATZ

Solaga

Das Gründerteam von Solaga entwickelt Luftreinigungssysteme auf Basis der Blaualge. Algenbilder und Algenwände, also großflächig aufgebrachte Biofilme aus Algen, sorgen dafür, dass die Luft gereinigt wird. So können Kohlenstoff und andere in der Luft vorkommende Elemente unter Zuhilfenahme der Sonnenenergie in werthaltige Stoffe umgewandelt werden. Im Vergleich zu konventionellen Luftreinigern benötigen die Produkte von Solaga weniger Energie, Wasser, Fläche und sind somit auf ganzer Linie nachhaltig.

TEAM: Johann Bauerfeind, Benjamin Herzog
https://www.solaga.de

2. PLATZ

Polymeractive

Polymeractive reinigt Wasser und Luft unter Zuhilfenahme von Kunststoffabfällen. Sie führen nicht mehr recyclebaren Abfall einer Wertschöpfung zu und reinigen sowohl Wasser als auch Luft mittels eines mikroporösen Absorbermaterials. Die Schwächen der Aktivkohle sollen durch eine Kombination beider Produkte mindestens ausgeglichen werden oder die Aktivkohle wird sogar komplett ersetzt. Das Team von der Fachhochschule Furtwangen hat bereits erste Prototypen entwickelt und testet diese aktuell unter Laborbedingungen. Die Gutachter waren der Meinung, dass dieser Ansatz in doppeltem Sinne nachhaltig sei.

TEAM: Adrian Monteleone, Raphael Bosch
https://www.hs-furtwangen.de

3. PLATZ

nakt

nakt ist die erste natürliche Mikrofaser. Das Team von der Technischen Universität Darmstadt hat eine Technologie entwickelt, mittels derer aus nachwachsenden Rohstoffen nachhaltige und ressourcensparende Reinigungstextilien hergestellt werden können. Diese Textilien können bei 40 Grad gewaschen werden, sind somit wiederverwendbar und besitzen eine besonders glatte Oberfläche. Ein erstes Produkt ist ein Abschminktuch, das lediglich unter Zuhilfenahme von Wasser, also ohne Einsatz zusätzlicher Emulgatoren, Alkohole oder Chemikalien eingesetzt werden kann. Neben dem Umweltschutzaspekt bedient es auch den Aspekt einer besseren Hautverträglichkeit. Ziel ist es herkömmliche Mikrofasern zu ersetzen durch ein Mikrofasermaterial, das aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen gewonnen wird.

TEAM: Louisa Wenkemann, Sebastian Seibert
https://www.nakt.eu/

Die Laudatoren des Bio-Gründer Wettbewerbs lauten:

  1. Platz: Herr Prof. Dieter Bryniok, Hochschule Hamm-Lippstadt
  2. Platz: Herr Dr. Michael Dannebom, Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna mbH
  3. Platz: Herr Prof. Karl-Georg Steffens, Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hamm mbH

DANKE

Ein besonderer Dank gilt unseren Platinsponsoren, GEA Farm Technologies GmbH, Bayer AG, GSW Gemeinschaftsstadtwerke GmbH, Clustermarket ltd. und BIO.NRW, die den Bio-Gründer Wettbewerb 2020 mit ihrer großzügigen Unterstützung möglich gemacht haben.

RÜCKBLICK

Bio-Security blickt auf zwölf erfolgreiche Bio-Gründer Wettbewerbe in den vergangenen Jahren zurück. Die eingereichten Ideenskizzen zeichneten sich durch eine hohe Qualität und Vielfalt aus. Vom Vertriebskonzept bis hin zum hochinnovativen Technologiekonzept war alles zu finden.

23.09.2020|

2019

Pflanzenschutz auf einem ganz neuen Niveau?
greenRelease gewinnt den Bio-Gründer Wettbewerb 2019

Bönen, 11. September 2019. Die Preisträger des Bio-Gründer Wettbewerbes 2019 stehen fest. Sieben Teams aus ganz Deutschland stellten über 100 Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik ihre innovativen Ideen aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft vor. Das sich ändernde Klima, die erhöhten Anforderungen an den Pflanzenschutz sowie die Herausforderungen an eine nachhaltige Tierproduktion sind allesamt Herausforderungen, die durch die im Rahmen der Feierstunde vorgestellten Innovationskonzepte potenziell gelöst werden. Dr. Oliver Bonkamp, Prokurist der den Wettbewerb veranstaltenden Bio-Security Management GmbH: „In diesem Jahr steht bei sehr vielen Konzepten insbesondere die bessere Nutzung der uns auf der Welt zur Verfügung stehenden Ressourcen im Fokus. Wir alle müssen uns auf den Weg machen, um besser und nachhaltiger zu werden. Wir freuen uns, dass auch unsere Gründer dazu beitragen möchten.“

1. PLATZ

 

greenRelease
Das Gründerteam von greenRelease wird mit ihrer Entwicklung den Pflanzenschutz revolutionieren. Dabei wurde allerdings kein neues Pflanzenschutzmittel entwickelt. In sogenannten Mikrogel-Containern können Pflanzenschutzmittel aufgebracht und mittels spezieller Ankerpeptide auf der Blattoberfläche gehalten werden. Pflanzenschutzmittel werden somit längere Zeit dort gehalten, wo sie wirken sollen, nämlich auf der Blattoberfläche. Sie werden durch die höhere Regenfestigkeit nicht so schnell abgewaschen. Hierdurch gelingt eine deutliche Reduktion der Pflanzenschutzmittel, die Pflanze bleibt länger geschützt und zudem können die Ausfahrten reduziert werden. Das Gründungsteam entstammt dem Bioeconomy Science Center, einem Konsortium von drei NRW-Hochschulen und dem Forschungszentrum Jülich.

TEAM: Dr. Felix Jakob, Dr. Caspar Langenbach, Alexander Töpel, Dr. Michael Wustmans
https://www.biosc.de/greenRelease

2. PLATZ

LignoPure
LignoPure möchte den Plastikmarkt mit Lignin revolutionieren, einem Hauptbestandteil von Pflanzen, den man nicht essen kann (z.B. Stroh und Holz). Lignin ist das zweithäufigste Biopolymer auf der Welt, nachhaltig und vielseitig einsetzbar. Ziel ist es erdölbasierte Bestandteile in Konsumgüterprodukten durch Lignin zu ersetzen. Mit Lignin können biobasierte und biologische abbaubare Mikroplastikpartikel hergestellt werden. Das Team von der technischen Universität Hamburg Harburg liefert maßgeschneiderte Lösungen, vom Lignin selbst bis zur gezielten Produktentwicklung für den Kunden. Die Gutachter sind der Meinung, dass das Anwendungsfeld ligninbasierter Produkte äußerst vielseitig und absolut zeitgemäß ist.

TEAM: Gilda Joana Gil Chavez, Wienke Reynolds, Daniela Arango Ospina, Stefan Boersting
https://lignopure.de/

3. PLATZ

eseidon
Eseidon, ein internationales Team aus NRW und Malaysia, will mit einer intelligenten Kameratechnik den Aquakulturmarkt revolutionieren. Ziel ist es den Umsatz von Aquakulturbetrieben deutlich zu erhöhen bei gleichzeitiger Senkung des CO2 Ausstoßes. Mittels intelligenter Kameratechnik wird in einem ersten Schritt die Süßwassergarnele nach männlichen und weiblichen Tieren sortiert. So kann dem Kannibalismus entgegengewirkt werden und ein optimiertes Futtermanagement erfolgen. Das Team durchläuft aktuell das Programm StartUPInnoLab Dortmund, an dem auch das Kompetenzzentrum Bio-Security mitwirkt. Dort wird gemeinsam mit Experten das Gründungsvorhaben vorbereitet.

TEAM: Dr. Rasina Rasid, Chiara Schmitz, Jan Josef Bernholz
https://www.eseidon.de/

DANKE

Ein besonderer Dank gilt unseren Platinsponsoren, der GEA Farm Technologies GmbH und der GSW Gemeinschaftsstadtwerke GmbH, die den Bio-Gründer Wettbewerb 2019 mit ihrer großzügigen Unterstützung möglich gemacht haben.

RÜCKBLICK

Bio-Security blickt auf elf erfolgreiche Bio-Gründer Wettbewerbe in den vergangenen Jahren zurück. Die eingereichten Ideenskizzen zeichneten sich durch eine hohe Qualität und Vielfalt aus. Vom Vertriebskonzept bis hin zum hochinnovativen Technologiekonzept war alles zu finden.

11.09.2019|
Nach oben