Ausgezeichnete Konzepte beim Bio-Gründer Wettbewerb 2012!

Die Gewinner des diesjährigen „Bio-Gründer Wettbewerbes“ wurden im Kompetenzzentrum Bio-Security gekürt.

Knusperreich gewinnt Bio-Gründer Wettbewerb 2012!

Bönen, 6. September 2012. Über 50 Gäste aus Wissenschaft und Wirtschaft sind ins Kompetenzzentrum Bio-Security gekommen, um die Sieger des Bio-Gründer Wettbewerbes 2012 zu küren. In diesem Jahr wurden der Jury überwiegend Konzepte aus der Lebensmittelindustrie vorgestellt, wohingegen 2011 der Agrar- und Veterinärbereich stark vertreten war. Dr. Christian Rose, Geschäftsführer der den Wettbewerb veranstaltenden Bio-Security Management GmbH, ist erfreut über die Gesamtentwicklung der letzten Jahre: „Sie zeigt, dass wir mit unserem Wettbewerb eine Vielzahl Unternehmensgründer aus ganz Deutschland erreichen. Vom technologieorientierten Gründungsunternehmen aus dem Biotech-Bereich bis hin zum Internet-Start-Up aus dem Lebensmitteleinzelhandel decken die Gründerteams auch der vergangenen Jahre die gesamte Bandbreite der Agrar- und Ernährungswirtschaft ab. Besonders freue ich mich über die Teilnahme von zwei Studententeams in diesem Jahr.“

1. Platz

Den ersten Platz belegt die Knusperreich GmbH aus Friedrichshafen am Bodensee. Sie produziert und verschickt „Ofenfrische Bio-Cookies für dich zu Hause!“  Dabei trifft Sie den Zeitgeist, da immer häufiger hochwertige Lebensmittel den Weg zum Genießer nicht mehr über den stationären Lebensmitteleinzelhandel, sondern über das Internet finden.

Das Studententeam, welches aktuell noch an der Zeppelin Universität Friedrichshafen studiert, ist im Oktober 2011 gestartet und entwickelt sich aktuell zu einem vielbeachteten Internet-Start-Up

TEAM: Max Finne, Manuel Grossmann, Simon Tüchelmann
www.knusperreich.de

2. Platz

Den zweiten Platz belegt die PICK-A-PEA GmbH aus Köln. Fast-Food mal ganz anders, so ließe sich das Konzept von PICK-A-PEA treffend betiteln. Im Ladenlokal der PICK-A-PEA GmbH, an prominenter Stelle in Köln, erhält der Kunde alles von der Currywurst bis zum frischen Salat und zwar in Bioqualität.

Die Menschen nehmen sich immer weniger Zeit für ihre Mahlzeiten, so PICK-A-PEA. Damit sie dabei aber nicht auf Qualitäts- und Bioprodukte verzichten müssen, haben die Gründer den ersten Bio-Fast-Food-Imbiss eröffnet. Zukünftig soll das Konzept von PICK-A-PEA als Franchisekonzept vermarktet werden. Damit stehen die Zeichen beim Kölner Gründerteam auf Wachstum.

TEAM: Kathrin Möntenich, Martin Kaiser, Michael Kroheck
www.pick-a-pea.de

3. Platz

Den dritten Platz belegt das Team Teil-Mahl aus München. Das Studententeam hat sich zum Ziel gesetzt, Ressourcen zu schonen verbunden mit einem sozialen Aspekt. In Deutschland werden jährlich 6,7 Millionen Tonnen brauchbare Lebensmittel entsorgt. Um diesem Missstand zu begegnen, hat das Team von Teil-Mahl eine Applikation, kurz App, entwickelt. Über die Teil-Mahl-App kann derjenige, der Lebensmittel übrig hat diese mit Ortsangabe einstellen. So kann derjenige, der die Lebensmittel benötigt, diese einfach und unkompliziert abholen. Es soll damit ein neuer Allokationsmechanismus entwickelt werden, um Bedarfe zu decken, damit weniger Lebensmittel weggeworfen werden.

TEAM: Maria Frank, Isabel Schellinger, Karina Zillner, Felix Maximilian Wolf Scheder-Bieschin, Nicolas Jerzy Zbigniew Schmidt
www.Teil-Mahl.de